Skip to main content

10 Möglichkeiten und Grenzen der Tierkommunikation

Wundervoll aber kein Wundermittel

Natürlich macht die Tierkommunikation sehr vieles möglich, von dem wir vorher nie geglaubt hätten, dass es geht. Denn allein die Tatsache, dass es möglich ist auf eine andere Weise zwischen Mensch und Tier zu vermitteln, ist ja gigantisch. Jedoch ist auch die Tierkommunikation kein Wundermittel.
Du kannst nicht schnipsen und zack sind all deine Probleme weg gefegt. Jedoch ermöglicht sie dir dein Tier besser zu verstehen, besser auf es eingehen zu können und macht es so möglich, dass ihr Kompromisse aushandeln könnt. Es ist, wie überall, ein Geben und Nehmen.

Es gibt viele Möglichkeiten:

  • Erfragen von Wünschen und Bedürfnissen
  • Vermittlung zwischen Mensch und Tier bei Problemen
  • Erfühlen von körperlichen Einschränkungen oder Schmerzen<&li>
  • Hilfe bei der Suche von entlaufenenTieren
  • Kommunikation mit bereits verstorbenen Tieren

Es gibt jedoch auch gewisse Grenzen in jedem Bereich der Möglichkeiten. Es wird nie 100%-ige Sicherheit geben. Wo haen wir diese aber überhaupt?

Vielleicht hast du ja nun wirklich Lust, selbst mit den Tiergesprächen zu starten. Nimm dir jedoch bitte anfangs kein besonders kniffliges Problem vor. Denn auch als Kochlehrling wirst du Schwierigkeiten mit einem Gourmenmenü haben. Halte dich doch gern an Small Talk und vertiefe deine Gespräche immer mehr.

Viel Freude dabei…
Anne

PS: Trag dich gern ins Formular ein, um keine Folge und keine Infos mehr zu verpassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to a friend