Skip to main content

22 IITM-Timeline – Löse den Ursprung deines Problems

Packe das Übel an der Wurzel

Sicher kennst du diesen Ausspruch, dass man das Übel an der Wurzel packen sollte. Dieser Satz besagt ja, dass man ein Problem nur beseitigen kann, wenn man gleich die ganze Wurzel mit entfernt. Stelle dir doch nur mal einen Garten vor. In diesem Garten befindet sich ein schönes Blumenbeet. Zwischen den bunten Blumen wächst nun jedoch im Laufe der Zeit auch Unkraut. Dieses Unkraut kannst du auch nicht dauerhaft entfernen, wenn du nur den Stängel über der Erde abschneidest. Die Pflanze wird sofort nach wachsen.

Als Pferdemensch hast du sicher schon vom Jakobs Kreuzkraut gehört. Dabei ist es ebenfalls sehr wichtig, dass man die Wurzeln mit entfernt, wenn man seine Weiden davon befreien möchte.
Genau so ist es aber mit jedem Problem, welches man hat. Wenn du immer wieder Rückenschmerzen hast, weil du tagtäglich am Schreibtisch arbeitest und dich nur wenig bewegst, dann bringt es nichts, wenn du nur Schmerztabletten einnimmst. Du wirst dann zwar nichts mehr spüren, aber deinem Rücken geht es noch genauso schlecht, wie vorher. Wahrscheinlich werden die Schmerztabletten schon bald nicht mehr ausreichend helfen können.
Du kannst gegen die Rückenschmerzen nur dauerhaft etwas tun, wenn du schaust, wodurch sie entstehen und daran etwas änderst. Mache Pausen beim Arbeiten, steh ab und an auf, wechsle eventuell sogar den Job. Es gibt viele Möglichkeiten.

Es kann nun sogar sein, dass du ein Problem nur dadurch hast, da in dir noch Erinnerungen an ein schlimmes Erlebnis gespeichert sind. Diese Erinnerungen arbeiten so lang weiter in dir, bis du mit ihnen Frieden geschlossen und sie gelöst hast.
Hierfür kann man bei der Arbeit mit IITM die Timeline nutzen. Darüber begibt sich dein Tier oder auch du in die Vergangenheit und ihr bearbeitet die dort entstandenen Situationen und damit verknüpften Erinnerungen. So löst sich dann auch das aktuelle Thema, da es keine Grundlage mehr hat.

Aber höre dir am Besten die Folge und das dort beschriebene Fallbeispiel an.

Bis zum nächsten Mal…
Anne

PS: Im Newsletter erfährst du als erstes von Angeboten und Aktionen. Trag dich daher gleich hier ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to a friend