Skip to main content

41 Die Wertvolle Arbeit eines Hypohundes – Christine und Higgens

Vierbeinige Hilfe bei Diabetes

Ich freue mich sehr, dass ich dir heute dieses wunderbare Interview über die Arbeit eines Hypohundes präsentieren darf. Das Interview hat mich selbst sehr gerührt und bewegt. Christine erzählt dir, was ein Assistenzhund für einen Diabetiker alles tun kann. Ihr Hund leistet dabei wirklich einen unglaublich großartigen Job.

Christine hat mich zu Hause besucht und so konnten ihr Hund Higgins und Luis sich auch persönlich kennen lernen.
Im Gespräch hat Christine mir berichtet, wie Higgi ihr Leben verändert hat und was denn alles zu seinem Job gehört.
Seit sie ihn hat, fühlt sie sich viel sicherer und auch ihrer Familie und den Freunden gibt Higgins Sicherheit. Denn so wissen sie, dass Christine in guten Pfoten ist. 😉

Die Aufgaben eines Hypohundes bestehen darin den Menschen darauf aufmerksam zu machen, das er in den Unterzucker rutscht. Dies kann auf verschiedene Weise geschehen und Hund und Halter finden mit der Zeit ihre gemeinsame Sprache. Außerdem muss der Hund die Notfalltasche holen und Hilfe organisieren, wenn sein Mensch dies nicht mehr selbst tun kann.
So ein Assistenzhund ist wirklich Gold wert und sollte auf jeden Fall überall herzlich willkommen geheißen werden.

Mir hat das Interview auf jeden Fall Gänsehautmomente beschert und ich hatte sogar fast Tränen in den Augen, als ich von den Taten Higgins gehört habe.
Higgi, vielen Dank für deine tolle Arbeit und Unterstützung!

Euch viel Spaß mit dem Interview und bis bald…
Anne

PS: Über meinen Newsletter bekommst du automatisch die Links zu den nächsten Folgen zugeschickt und verpasst dadurch nichts mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to a friend